· 

Visuelles Tagebuch

pause, die letzten tage - es war notwendig. ich musste die vergangene zeit in österreich verdauen. positiv verdauen. nach etwas abstand kann ich nur folgendes dazu schreiben... es sind viele eindrücke bei mir entstanden, einige habe ich auf meine speicherkarten gebannt, einige habe ich hier schon veröffentlicht, und einige werden hier auch bestimmt noch folgen. viele eindrücke brauchen jedoch keine fotos - sie sind in meinem herzen, in meinen gedanken abgespeichert. sozusagen in meiner blackbox. was mir jedoch nach zwei tagen heimat auffällt ist folgendes: mir fehlt die ruhe und die abgeschiedenheit, der dichte nebel über den bergen, die höhenluft, die schroffen berge und ich glaube ich hab zum ersten mal in meinem leben so ein flaues gefühl namens fernweh in meiner magengegend :-/ 

Nebel im Albpachtal (Österreich)
Nebel im Albpachtal (Österreich)