· 

FOTO*TEXT #38 - FotoSerie "SeelenFenster"

Fenster „vielleicht“ zur Seele - SeelenFenster  -  ein GemeinschaftsProjekt von Markus Schmitt und Marco Völzke

 

Dekoriert. Offen. Geschlossen. Kahl. Warm. Blumen. Figuren. Rosa. Blau. Erstaunlich was man sieht, wenn man mit offenen Augen durch ein - sein - Dorf und deren Straßen geht. Man kommt nicht daran vorbei einen hastigen Blick durch die Vorgärten der umliegenden Häuser schweifen zu lassen, die Augen gen Fassaden zu richten und einen kurzen Augenblick an den, zumeist einladenden, Fenster(n) zu verweilen. Manche der Fenster, welche man in diesen Fassaden erblickt, sind reich dekoriert, manche kahl und einige sogar geschlossen. Einige Fenster richten sich nach der jeweiligen Jahreszeit, oder den kommenden Feierlichkeiten und in der kalten Jahreszeit sieht man vermehrt blinkende (leider) bunte Lichter, die auf das nahe Weihnachtsfest schließen lassen.

 

An manchen Fenstern sieht man schon von weitem, dass sich dahinter ein Kinderzimmer verbirgt. Hier sind mitunter bunte Sticker an den Fenstern, die - vielleicht - Rückschlüsse auf das Geschlecht des Kindes oder den Kindern schließen lassen könnten. Glückliches Kinderzimmer? Trauriges Kinderzimmer? Einige Fenster sind über Tage verschlossen, es kommt kein Tageslicht hinein und diese Fenster haben dadurch keinen Bezug zur „Außenwelt“! Gewollt? Ungewollt? Beabsichtigt?

 

Manche Fenster sind auch über den Tag hell beleuchtet. Wurde das Licht vergessen auszuschalten, oder ist hier sprichwörtlich gerade Leben in der Bude? Fenster in der Dämmerung und Dunkelheit können eine sehr warme und herzliche Stimmung bei uns Menschen auslösen. Das Herz und die Seele werden warm. Was sich jedoch hinter dem Fenster abspielt, kann - vielleicht - entgegen unseren eigenen Emotionen völlig gegenläufig und düster sein!

 

Was passiert hinter Fenstern? Was passiert hinter "solchen" Fenstern? Eine Fassade ist geschlossen. Die Fenster darin lassen einen kleinen Blick in das Innere zu. Lassen sie auch Rückschlüsse auf deren Bewohner zu? Auf das Leben hinter dem Fenster, hinter der Fassade? Suggeriert unser Auge, unser Sehen, hier auch das, was wir sehen wollen, oder nur was wir sehen möchten?

 

Jeder sieht mit seinen Augen nur das, was er wirklich sehen möchte, bringt mit seinen eigenen Erlebnissen und Erfahrungen auch die eigenen Emotionen ein… vielleicht spiegeln Fenster hier auch etwas wieder, vielleicht lassen sie doch tiefer blicken, vielleicht sollten wir öfters stehen bleiben… Die Gedanken sind frei. Fenster zur Seele. SeelenFenster. [ Bild / Text © Markus Schmitt u. Marco Völzke, November 2019 ]