· 

#45 - GegenBild...

Vorwort:

"Text muss noch geschrieben werden..." So steht es schon seit Wochen geschrieben. Geschrieben in meinem kleinen schwarzen und analogen Notizbuch. Sozusagen als kleine Gedankenstütze. Meine ganz persönliche Gedankenstütze, dass ich noch einen kleinen Text zu meiner neuen Bilderserie schreiben darf... möchte! Jedoch fehlt mir schon seit längerem die Leichtigkeit, mit denen ich meine(n) Foto*Text(e) geschrieben habe - ich muss förmlich die Worte suchen, sie finden mich nicht mehr einfach so, so wie noch vor ein paar Monaten beim Betrachten meiner Fotos, wo sie mir einfach in meine Gehirnwindungen geflogen sind. Irgendwie ist es mir abhanden gekommen. Dieses Jonglieren mit Worten. Dieses Schreiben. Schlimm finde ich es nicht, da es ja primär um Fotos und Bilder geht und sekundär um Worte und Texte. Die Kombination finde ich immer noch sehr spannend, interessant und inspirierend...

 

Foto*Text:

Nehme ich mit meinen Worten, mit meinen Texten, eine eigene objektive Interpretation meiner Bilder vorweg?

Gewinnen sie durch meine Worte nicht einen gewissen "Mehrwert"?

So richtig will ich diese Fragen für mich nicht beantworten, ja ich selbst kann dies auch gar nicht beantworten - ich selbst bin ja mit und von meinen Fotos befangen, oder nicht? "Befangen wegen meinen Bildern - Gefangen mit meinen Bildern" Dieser Satz könnte für mich jetzt auch etwas zweideutig sein, und vielleicht ist er es dann auch! Aber auch hier entscheidet jeder Leser und jede Leserin für sich ganz alleine - was Worte - diese Worte mit einem selbst anstellen und ob sie innerlich etwas bewirken, oder halt auch nicht. Und das ist dann auch meine Absicht mit meinen kleinen Texten über meine Fotos, Bilder und Serien... Sie sollen, ja sie müssen, etwas anstoßen und sie - dürfen - schlussendlich ein Mehrwert sein, müssen jedoch aber nicht. Ich nenne meine neue Serie GegenBild. Man könnte sie jedoch auch GegenFoto oder aber auch SpiegelPanorama nennen. Vielleicht hat die FotoSerie dann auch etwas von einem Rohrschach-Test. Vielleicht... Aber auch hier entscheidet jeder Betrachter und jede Betrachterin für sich ganz alleine - was Bilder - diese Bilder mit einem selbst anstellen und ob sie innerlich etwas bewirken, oder eben auch nicht. Ich wünsche Euch viel Vergnügen mit meiner neuen FotoSerie - mit dem Sehen zwischen den Ebenen und noch viel mehr Vergnügen wünsche ich Euch mit der eigenen Interpretation meiner Fotos und Euren Gedanken damit...