#049 - Gebrauchsspuren...

Kunstvolles "Flutlicht im Schwarzwald"
Kunstvolles "Flutlicht im Schwarzwald"

Ein Stadion an der Dreisam. Stadtauswärts gen Osten, Richtung Schwarzwald. Ein Stadion, ein Verein, eingerahmt von Tannen und Fichten. Ein kleiner, feiner Fußball“Tempel“ auf der Landkarte der Fußballbundesliga. Heimelig und kuschelig ist es im Schwarzwald, vielleicht ist hier diese Fußballwelt „noch“ etwas normal und bodenständig. Die Heimat vom Sport-Club aus Freiburg. Das Dreisamstadion – mein ehemaliges Wohnzimmer.

Mein Herz hängt schon seit 1990 an diesem Verein. Ich kann mich noch sehr gut an meinen ersten Besuch im Dreisamstadion erinnern, auch wenn das Ergebnis nicht dazu eingeladen hat, viele weitere Besuche folgen zu lassen, so war dieses Pokalspiel gegen den Karlsruher SC, welches ich auf der Haupttribüne verfolgen durfte, doch ein sehr einschneidendes Erlebnis für mich. Das Ergebnis war im Nachgang eher nebensächlich und unwichtig. Die Atmosphäre, die Stadionwurscht mit ´ner Cola (ja, damals hab ich mich noch mit ´ner Cola zufrieden gegeben) und dieses Zeyer-Brüderpaar unten auf dem grünen „heiligen“ Rasen, haben es mir doch sehr angetan.

 

Was für Geschichten - auf und neben dem Platz - das Dreisamstadion wohl so alles erlebt haben muss? Jede einzelne Sitzschale, jeder Stehplatz könnte unzählige Geschichten und Anekdoten erzählen – von Siegen, Niederlagen, Auf- und Abstiegen, oder einfach nur von einer kleinen 90-minütigen Auszeit aus dem Alltag?  Auch ich könnte da so einige dieser Geschichten erzählen. Lustige, traurige, heitere und welche, die man dann sein ganzes Leben nicht mehr vergessen möchte. Fußball hat dann doch auch etwas mit Kultur und Freundschaft zu tun und einige Freundschaften halten für immer. Ich schweife ab - Sorry! 

Diese alten Tribünen, die dieses Stadion mal hatte, mit Schotter und aus Holz… pure Fußballromantik. Lang, lang ist es her, als ich mal ein Spiel auf der alten, ganz alten Südtribüne auf ´ner Holzbank verfolgte. Heute ist so etwas in der Bundesliga undenkbar. Das Dreisamstadion hat sich in all den zurückliegenden Jahren zu einem kleinen und feinen Schmuckkästchen entwickelt, ist mit dem Fußball, dem Verein und der Leistung gewachsen ohne abgehoben zu sein. Und jetzt ist es dann also in ein paar Tagen soweit! Vom Osten der Stadt geht’s in den Westen. Die Vergangenheit wird an der Dreisam zurückgelassen und die Zukunft beginnt im Wolfswinkel, in einer neuen, modernen und zukunftssicheren Spielstätte.

 

Ohne das neue Stadion im Wolfswinkel hätte es diese Fotoreportage nicht gegeben, hätte ich nicht die Idee gehabt, das „Alte“ in Bildern festzuhalten, einzufrieren und zu konservieren. Nicht dieses große Ganze zu konservieren, nein, die kleinen Besonderheiten, die man in 90 aufgeladenen Spielminuten nicht wirklich beachtet. Teilweise sieht man in den Bildern dann auch hier und da ein paar Abnutzungs- und Gebrauchsspuren, sieht Gegenstände in einer anderen Perspektive, oder man sieht etwas und fragt sich zwangsläufig; „Ist das wirklich hier im Dreisamstadion“?   

Südtribüne Sitzplatzbereich Gäste
Südtribüne Sitzplatzbereich Gäste
Südtribüne "letzte" Reihe
Südtribüne "letzte" Reihe
Blick auf die Gegengerade "SC FREIBURG"
Blick auf die Gegengerade "SC FREIBURG"
Südtribüne "Fensterblick"
Südtribüne "Fensterblick"
Haupttribüne "Fluchtweg"
Haupttribüne "Fluchtweg"